peterschlatter.com

Singapur

1987 besuchte ich Singapur das erste Mal. Inzwischen sind deutlich mehr als 30 Jahre vergangen, in denen ich die Stadt in unregelmässigen Abständen immer wieder besuchen konnte. Jedes Mal eröffnete sich mir wieder eine neue Sichtweise.
Singapur hat sich in dieser Zeit drastisch verändert.

In Singapur haben Reisende die Gelegenheit, ganz Asien in einem einzigen Land zu finden, denn die Bewohnenden sind Chinesen, Malaien, Inder, Eurasier sowie jede Menge Gastarbeiter und Auswanderer aus allen Ländern der Welt.

Aber nicht nur die Stadt hat sich verändert, auch die Fototechnik entwickelte sich dramatisch. Was heute problemlos möglich ist, war 1987 eine Herausforderung. Sie werden deshalb ganz unterschiedliche Bildqualitäten erleben.

Da Singapur nahe des Aequators liegt, kann sich das Wetter sehr schnell ändern.
Die verschiedenen Locations können deshalb in den unterschiedlichsten Lichtsituationen wiedergegeben sein.

Dauer der hochauflösenden Produktion: 14 Minuten

Der Tourismusmagnet –
Ein Überblick

Singapur in einer einzigen Produktion wiederzugeben ist wegen der vielfältigen Eindrücke und Sehenswürdigkeiten nicht möglich. Dies trifft ganz besonders dann zu, wenn man sich länger als der durchschnittliche Tourist in der Stadt aufhält und mit Einheimischen in Kontakt kommt.

Diese Produktion soll ein Herantasten an die lebhafte, von mehreren Bevölkerungsgruppen dicht bewohnte Stadt erlauben.

Zu Beginn zeige ich Fakten und Vergleiche auf. Anschliessend werden die wichtigsten Sehenswürdigkeiten kurz vorgestellt.

Dauer der hochauflösenden Produktion: 13 Minuten

Gardens by the Bay

Um die Lebensqualität der Einwohner zu verbessern wurde die unter anderen die Anlage “Gardens by the Bay” gebaut. Eigentlich hätte der Stadtstaat dazu keinen Platz. Deshalb wurde kurzerhand eine Landfläche von 101 Hektar Land dem Meer abgetrotzt! Bay South-, Bay East- und Bay Central Garden wurden seit ihrer Eröffnung 2012 mehrfach ausgezeichnet.

Die Produktion strotzt nur so von Gärten, Pflanzen und deren Blüten. Ob Naturschutzgebiet, botanischer Garten oder “Indoor”-Regenwald – Singapur bietet jedem Pflanzenfreund etwas ganz spezielles.

Wie überdimensionale Blüten und Bäume ragen die sogenannten Supertrees in den Himmel. Die pflanzenbewachsenen Stahlgerüste sind zwischen 25 und 50 Meter hoch und dienen der Aufzucht von seltenen Pflanzen.

Der Inhalt ist geschützt. Die Rechts-Klick-Funktion ist deaktiviert.