Sport

Gesellschafts-Tanz als Sport

Der Gesellschafts-Tanz umfasst im Welttanzprogramm je 5 Tanzstile unterteilt in die Standard-Tänze (Langsamer Walzer, Wiener Walzer, Tango, Foxtrott und Quickstep) und die Latein-Tänze (Pasodoble, Samba, Rumba, Cha-Cha-Cha und Jive).

Ich habe selber während 10 Jahren nach den Regeln des Touniertanzes in einer Formation mit 8 Paaren getanzt. Wir durften sogar an Weltmeisterschaften im Rahmenprogramm, mit grossen Bandleadern und im Fernsehen auftreten.

Während dieser Zeit störte es mich, dass in der Presse meist leidlich gute Bilder publiziert wurden. So habe ich begonnen, den Tanzsport zu fotografieren. Blitzlicht ist bei Turnieren nicht erlaubt. Einerseits würde es die Stimmung zerstören und andererseits käme die hohe Geschwindigkeit dieses Spitzensportes nicht zum Tragen.

Grosser Vorteil für mich war, dass ich Schrittfolgen und Bewegungen frühzeitig erahnen konnte. Damit erreichte ich trotz schlechter Lichtverhältnisse und schneller Bewegung gute Ergebnisse.

Der Inhalt ist geschützt. Die Rechts-Klick-Funktion ist deaktiviert.